Volle Power: The BossHoss und Rea Garvey beim NDR 2 Plaza Festival

logo_2016-05-27_21-18-48_plaza_DSC_6271

Nationale und internationale Stars für einen erschwinglichen Preis – klar, dass das NDR 2 Plaza Festival bereits Monate vor dem Event ausverkauft war. Bei bestem Wetter brachten die diesjährigen Acts aller Musikrichtungen die 25.000 Besucher zum Tanzen und Mitfeiern. Für Unterhaltung während der Umbaupausen zwischen den Auftritten der Musiker sorgten die NDR 2 Moderatoren Holger Ponik und Ilka Petersen, die mit gewohnt witzigen Anekdoten und Gewinnspielen für Musikfans die Menge bei Laune hielten.

2016-05-27_16-05-10_plaza_DSC_3748Den Auftakt für einen gelungenen Abend lieferte das Duo Glasperlenspiel am Nachmittag. Mit den einnehmenden und leichten Elektropopklängen ihrer Hits „Geiles Leben“ und „Echt“ versetzten Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg die Zuschauer in eine ausgelassene Stimmung.

2016-05-27_17-00-05_plaza_DSC_6069Ein „Feuerwerk“ zündete der Singer und Songwriter Joris mit seinen Auftritt. Durch seinen gelungenen musikalischen Spagat zwischen gefühlvollen Popballaden und rockig angehauchten Songs brachte er die Plaza-Gemeinde zum Mitsingen und Tanzen. Ob mit Gitarre oder am Klavier, wie bei seiner Hitsingle „Herz über Kopf“, der 26-jährige Newcomer zeigt klar, dass er auf der Bühne ganz in seinem Element ist.

2016-05-27_18-07-52_plaza_DSC_3835Mit kraftvollen Bass- und Gitarrenklängen startete der dritte Act an diesem Freitagabend: Daniel Wirtz und seine Band übernahmen die Bühne mit ihren authentischen Songs. Zwischen musikalisch stark rockigen Titeln wie „LMAA“ und „Meinen Namen“, ließ der 40-Jährige mit „Keine Angst“ auch gefühlsbetonte und melancholischere Töne in sein Programm einfließen.

2016-05-27_19-16-12_plaza_DSC_3900Der Übergang von deutschen zu englischen Acts gelang mit dem Auftritt von Sarah Connor nahezu mühelos. Mit ihrem neusten Album und der Single „Wie schön du bist“ sorgte die begabte Delmenhorsterin für Gänsehautmomente auf der Plaza. Ihre früheren Hits, wie “Let’s Get Back To Bed Boy” und “From Zero To Hero” stehen dem derzeitigen Erfolg jedoch in nichts nach. Nicht verwunderlich also, dass Sarah Connor mit ihrem Programm zum Gefallen des Publikums eine gute Mischung aus aktuellen und früheren Werken auf die Bühne bringt.

2016-05-27_20-40-29_plaza_DSC_6152Ein weiterer Höhepunkt auf der Bühne zeigte sich mit dem Auftritt von Rea Garvey. Der charismatische Ire konnte die feiernde Menge schnell für sich einnehmen. Lässig, überaus gut gelaunt und mit schier unermüdlicher Energie, fegte der Sänger zu „Colour Me In“ und „Can’t Say No“ über die Bühne und sorgte in der Sonnenuntergangsstimmung für ausgelassenes Toben in der Menge.
2016-05-27_22-38-40_plaza_DSC_4149Den fulminanten Abschluss des Tages bildete die beeindruckende Show von The BossHoss. Boss Burns und Hoss Power brachten mit Band und coolen Showeinlagen die Zuschauer noch weiter auf Hochtouren. Egal, ob „Don’t Gimme That“ oder „Bullpower“, die abwechslungsreiche Mischung mit neuen Songs und Interpretationen bekannter Pop- und Rockhits der Cowboys kommt an und geht direkt in die Beine. Überraschende Einlagen, wie Stage Diving, gehören für die Band ebenso zum Bühnenprogramm, wie die Einbeziehung der Zuschauer für Tanzeinlagen während „I Like It Like That“.

 

Die Saison für Open-Air-Festivals ist mit dem NDR2 Plaza Festival nun offiziell eröffnet.

(VB)