Der Profi und seine Gefolgschaft -Das Zebra

– Der Bericht enthält Fotos mit Blut und nackter Haut –

Wir sind im MusikZentrum Hannover zu Samsas Traum aufgebrochen, pünktlich um 20 Uhr kommen wir in die nicht wirklich volle Halle und treffen auf altbekannte Fans. Einige regelmäßig auf anderen Events wie dem RockHarz oder auf dem grad vergangenem ASP Konzert. Die Gemeinde lebt.

Den Anfang macht ein Duo, das uns zuvor nicht bekannt war. Schlagzeug und Keyboard reichen aber völlig aus, um erste Tanzbewegungen im Publikum auszulösen. This Eternal Decay sind cool drauf, spielen schöne elektronische Songs mit treibendem Schlagzeug. Das Drummset besteht dabei auch nur aus 2 Toms und einem Becken. Minimalistisch und rund geht es durch die ersten 45 Minuten.

Was in der Umbauphase sofort auffällt: vor dem Samsas Traum Schlagzeug, in der Bühnenmitte wird eine dicke Plastikfolie ausgelegt. Großflächig.

Kurz nach 21 Uhr geht es dann auch richtig los, die Jungs um Alexander Kaschte lassen die Bühne aufheulen. Nach dem Intro „Der Prolog im Himmel“ kommt das Aufwecken mit dem Song „Tragische Trauertränen“. Wach? Ja, Hightech Lichteffekte und ein runder lauter Sound machen ab der ersten Minute Spaß. Fotografieren lohnt sich aber aufgrund der dominierenden Farben noch nicht. Das ändert sich zum „Opus Suspensorium“. Eine puppenhaft anmutende, tief verschleierte Gestalt betritt die Bühne. Alexander zieht sich betont zurück. Als sich die Puppe fast ganz entkleidet hat, schreitet sie zu Alexander und lässt sich den Kelch reichen. Schlagartig macht die Plastikauslegware Sinn. Blut auf nackter Haut ergießt sich aus dem Kelch und der Kehle. Ein kleines feines Zwischenspiel, welches die Fans der ersten Reihen sichtlich genießen. Lecker.

Spätestens nach dieser Darbietung sind alle waschechten Fans begeistert. Aber Alexander vs. Samsas wären nicht Samsas, wenn es musikalisch keine Steigerung des Könnens gäbe. Hier stehen Vollblutprofis auf der Bühne, die musikalisch extrem sauber spielen und auch Alex selbst ist in seinen Texten zuhause. Intelligent und dennoch nicht abgehoben. So fällt ihm einmal ein T-Shirt eines Gastes auf, der ersteinmal ausgiebig dazu befragt werden muss, warum er denn gerade dieses blutrote Teil trägt? Five Finger Death Punch, so der Fan, sind nicht so gut wie Samsas Traum. Das gefällt, die Party geht weiter. Obwohl das MusikZentrum Hannover recht übersichtlich gefüllt ist, lässt es sich doch prima im Moshpit tanzen und etwas Pogen sei auch erlaubt. Seit einigen Jahren bedankt sich Alexander sogar für den gespendeten Beifall oder hält das Publikum sogar dazu an. Alteingesessene Fans kennen das noch ganz anders. Auch bei Samsas Traum gibt es einen Mitsingsong. Nicht dass das Publikum textlich unsicher wäre, zeigt sich doch beim Zebra ein tolles Zwischenspiel zwischen dem was oben auf der Bühne und unten im Pit passiert. Die Band ist fast verstummt und Alexander muss nur leise intonieren, damit alle Strophe für Strophe den Song durchsingen.

Spannend, dass wir diese Band schon so lange begleiten und es immer wieder auch neue Fans gibt, die sich einen schönen Abend für knapp 40 Euro gern leisten.

(Foto ist von 2006)

 

SAMSAS TRAUM Setlist

„Phantasai, lieb Phantasai”-Tour 2020

INTRO: Der Prolog im Himmel

+++ Enter stage +++

Tragische Trauertränen

Satanshimmel voller Geigen

Opus Suspiriorum

Für immer

Thanathan und Athanasia

Phantasai, lieb Phantasai

Alles oder alles

Stromausfall im Herzspital

Kalk

+++ Leave Stage +++

Oh Clara, meine Clara

+++ Enter Stage +++

Ein Name im Kristall

K.haosprinz und Windprinzessin

Mohn auf weißen Laken

Ich wünsch mir, dass das Zebra schweigt

Monster

Satanas

Die Zärtlichkeit der Verdammten

Ein Fötus wie du

+++ Leave Stage +++

+++ Enter Stage +++

Es. war einmal

Kugel im Gesicht