Reiter – Tourauftakt – Hannover!

Wir sind zurück. So kündigten sich Die Apokalyptischen Reiter zum Tourauftakt in Hannover an. Im Musikzentrum stellten sie ihr neues Album „Der Rote Reiter“ vor.

Für mich war dieses ein ganz besonderes Konzert. Einst 2007 waren die Reiter mein erstes Konzert, welches ich fotografiert habe. Ohne dieses Konzert wäre ich nicht derjenige, der ich jetzt bin!


Fotos by Daniel Stahlmann

Entsprechend euphorisch war ich zu diesem Konzert gegangen und es war ein Fest. Abgesehen von einem einzigen Konzert hatten sich die Reiter eine kleine Live-Auszeit genommen und 3 Jahre nach dem letztem Doppelalbum nun ihren Roten Reiter mitgebracht.
Die 5 agierten auf der Bühne, als ob sie die letzte Zeit nichts anderes gemacht hätten. Man spürte ihren Spaß. Dauergrinsen, miteinander zusammen Spielen, Fuchs der von links nach rechts auf der Bühne sprintete, rumhüpfte wie ein Flummi und dazu ein Publikum, was voll dabei war. Herrlich!
Sehr erfreulich war, dass nicht nur neue Lieder gespielt wurden, sondern auch alte Perlen zu Pfeil geboten wurden. Ganze 26 Lieder war die Setlist lang. Was die Reiter auch auszeichnete, sind die Wechsel vieler Musikstile. Zum Mitschunkeln „der Seemann“, zum Mitsingen beispielsweise „Friede sei mit dir“, richtig düster wie „Geopfert“ oder einfach Musik zum Durchdrehen „Der kleine Wicht“ – eine Band, viele Seiten – eine durchweg kochende Meute.

Wie gesagt, das Musikzentrum war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Trotzdem machten sich die Leute Platz zum Bewegen. Nahezu das ganze Konzert hindurch wurde gepogt und sogar eine Wall Of Death zelebriert. Das alles zu einem bombastischem Sound, der bis in Mark ging und nur noch vom Mitsingen übertönt wurde. Wahnsinn!

FS

Print Friendly, PDF & Email